Besucher

Heute0
Gestern14
Woche14
Monat326
Insgesamt53437

 

 

FaceBookTwitterGoogle+

Noemi Schulz und Marcel Liehr haben beim Benefizrennen der Grundschule Leulesheim den »Lauf für eine bessere Welt« über 1500 Meter gewonnen. Doch eigentlich waren alle Teilnehmer Sieger, sagte Rektor Rolf Geisinger bei der in das Sportfest integrierten Veranstaltung. Zu den Gewinnern zählten ebenso die Begünstigten des Benefizlaufs: »Kifafa«. die Oberlinschule Kork und die Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Regionalgruppe Ortenau erhielten Spendengelder in Höhe von insgesamt 1000 Euro. Die Kinder hatten das Geld im Vorfeld von Eltern. Opas und Omas eingesammelt. Zudem gab es Firmenspenden.

Insgesamt gingen 170 Kinder an den Start. Noemi Schulz gewann bei den Mädchen die Königsdisziplin, den »Lauf der Asse« über 1500 Meter. Marcel Liehr siegte bei den Jungen. Zweiter wurde auf diese Distanz Niklas Zimmer vor Maurice Faulhaber. Bei den Mädchen landete Jenna Mertins vor Charlotte Higel auf dem zweiten Platz.

Über 1000 Meter siegten bei den Mädchen Alina Blum vor Marlene Schütterle und Anne-Lena Kirschning. Das Rennen der Jungen gewann Alexis Essert vor Simon Fimeyer und Simeon Weber. Bei den Zweitklässlern siegte über 750 Meter bei den Mädchen Annika Mellin vor Luisa Erhardt und Ronja Lesniak. Bei den Jungs gewann Joel Schäfer vor Dijon Kabashi und Yanick Kirchhoff. Das Rennen der Erstklässler um den 500-Meter-Lauf gewann Maya Wahl vor Mia Hauß. Den dritten Platz belegte Julia Wahl. Bei den Jungs siegte Dario Dedic vor Louis Jourdan und Arne Keck. Auch die Schulanfänger aus den Kindergärten gingen an den Start. Über die Strecke von 250 Meter siegte bei den Mädchen Sina Kunze vor Emeline-Zoe Charreyron und Kira Pfetzinger. Bei den Jungen verwies Timeon Schellbach René Kiel und Jonas Weinacker auf die Plätze.

Sehr erfreut zeigte sich Wolfgang Hafner von der Oberlinschule Kork über die großzügige Spende: »Mit dem Geld werden wir höhenverstellbare Werkbänke für unsere Schule anschaffen«, informierte der Musiktherapeut. Ebenso dankbar zeigte sich Klaus Gras von der Selbsthilfegruppe Mukoviszidose: »Wir werden in die mobile Krankengymnastik investieren«.

Ein Lauf der Solidarität gab es ebenso bei der Veranstaltung der Grundschule Leutesheim. Hand in Hand liefen dabei Behinderte und Nicht-Behinderte eine Distanz von 500 Metern als Zeichen der Gemeinschaft.

Juni 2013